Home » Klimagerechtes Bauen in Der Traditionellen Iranischen Architektur by Jochen Gartler
Klimagerechtes Bauen in Der Traditionellen Iranischen Architektur Jochen Gartler

Klimagerechtes Bauen in Der Traditionellen Iranischen Architektur

Jochen Gartler

Published October 10th 2001
ISBN : 9783838646039
Paperback
134 pages
Enter the sum

 About the Book 

Diplomarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Ingenieurwissenschaften - Bauingenieurwesen, Note: 1,0, Technische Universitat Graz (Architektur), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe: Einleitung: Die Logik der Wirkungszusammenhange zwischenMoreDiplomarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Ingenieurwissenschaften - Bauingenieurwesen, Note: 1,0, Technische Universitat Graz (Architektur), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe: Einleitung: Die Logik der Wirkungszusammenhange zwischen Klima, Gebaude und seiner Umgebung werden in Europa kaum noch sichtbar. Der Iran eignet sich besonders gut, aufgrund der extremen und sehr unterschiedlichen Klimate, die Zusammenhange zwischen Baugestalt und naturlicher Umgebung zu untersuchen. Die geographischen und klimatischen Verhaltnisse haben die Wohn- und Hausformen im Iran entscheidend gepragt und sind auch heute fur moderne Bauvorhaben von essentieller Bedeutung. Gang der Untersuchung: Im theoretischen Teil der Diplomarbeit wird der Einfluss des lokalen und regionalen Klimas auf die traditionelle Architektur im Iran untersucht. Dazu wird der Iran in vier Klimazonen unterteilt, und die Architektur jeweils auf Auspragung im Bezug auf das Klima untersucht. Die traditionellen Bautechnologien und Planungshilfen werden gesammelt und nach ihrer Einsatzmoglichkeit fur heutige Bauaufgaben untersucht. Das daraus resultierende Wissen uber klimagerechtes Bauen wird in einem Beispielentwurf einer Hotelanlage in Shiraz eingesetzt und zusatzlich mit modernen bauokologischen Methoden kombiniert. Ziel der Arbeit ist es, Planungshilfen zu entwickeln die Rucksicht nehmen auf die naturlichen Gegebenheiten (Klima, lokale Baustoffe), die okonomischen Bedingungen und die traditionelle Lebensweise (Kultureigenheiten), um so die bestmogliche Nachhaltigkeit zu gewahrleisten. Zusatzlich werden die Moglichkeiten neuer Technologien genutzt. Der Entwurf kombiniert die modernen Anspruche mit der jahrhundertealten iranischen Tradition. Inhaltsverzeichnis: Inhaltsverzeichnis: 1.EINLEITUNG5 2.ALLGEMEINES UBER DEN IRAN9 KURZDATEN9 2.1POLITISCHES SYSTEM UND RELIGION9 2.2BEVOLKERUNG10 2.3NATURRAUM11 2.4KLIMA12 2.5WIRTSCHAFT13 2.6GESCHICHTE: CHRONOLOGISCHE UBERSICHT15 2.7BAUTECHNIKGESCHICHTE: CHRONOLOGIS